Meine Arschfick geile Freundin
Mai05

Meine Arschfick geile Freundin

Eine erregende Analsex Sexgeschichte, bei der es nach einem Lokalbesuch zum ersten mal zu Analsex Spielen kam. Diese Arschick Sexgeschichte hat uns ein Leser dieser Webseite eingesandt. Welchen Porno seht ihr euch lieber an? Hochglanz Porno Schmuddeliger Amateur Porno View Results  Loading ... Meine Freundin Karin und ich hatten ein sehr phantasievolles Liebesleben. Wir probierten so ziemlich alles aus, was uns geil machte und was wir in so manchen einschlägigen Sexvideos oder Internetseiten zu sehen bekamen. Angefangen von Ficken in den verschiedensten Stellungen, sogar Outdoor im Auto, ja sogar bei Veranstaltungen in den Toiletten. Da passierte es schon mal, dass sie uns verwiesen. Aber wir lachten darüber, wir hatten Lokalverbot, weil wir Sex am Klo hatten. Einfach nur geil. Auch Fesselspielchen waren dabei. Ich hatte Karin gefesselt und mich dabei an ihr vergangen. Es waren echt scharfe Rollenspiele, die wir uns da einfielen ließen. Auch im Badezimmer hatten wir unseren Spaß, denn wir fuhren total auf Piss Sex Spiele ab. Aber eins hatten wir damals noch nie probiert…Analsex. Das war irgendwie nie im Gespräch, obwohl wir beide daran dachten und beim Muschilecken oder Blasen auch manchmal mit der Rosette spielten. Eines Abends nach einer Veranstaltung, bei der wir ausnahmsweise keinen Sex auf der Toilette hatten, kamen wir auf das Thema Arschfick zu sprechen. Da wir aufgeheizt und geil aufeinander waren, begann ich, ihre glatte Möse zu lecken. Dabei leckte ich abwechselnd auch ihr enges Arschloch, was Karin anscheinend sehr gefiel. Nachdem ich ihr Arschloch ausgiebig geleckt hatte, begann ich, ihr meinen Finger in die enge Arschfotze zu stecken. Durch das ausgiebige Lecken, glitt dieser schnell bis zum Anschlag rein. Karin stöhnte und sagte, dass das ein geiles Gefühl sei. Ich zog meine Finger wieder raus und leckte weiter. Das geile Spielchen ging soweit, bis ich bereits drei Finger problemlos in ihrem Arschloch unterbrachte. Dabei sah ich, dass ihre der Mösensaft bereits aus der Muschi heraus rann, den ich natürlich sofort aufleckte. Ich selbst war ebenfalls schon so scharf, dass ich sie am liebsten sofort ordentlich durchficken wollte. Aber ich beherrschte mich, schließlich sollte heute Abend unser erster Arschfick passieren. Nachdem ich mich nun ausgiebig mit ihrer Arschfotze gespielt hatte, und ich auch dachte, dass sie nun bereit war, zog ich mir ein Kondom über, verteilte auch noch Gleitgel auf ihrem engen Loch uns setzte meine Eichelspitze an. Leicht drückte ich gegen ihre enges Arschfötzchen bis der Widerstand nachließ und mein Prügel langsam aber stetig in sie vordrang. Karin stöhnte immer lauter und massierte sich dabei die Möse. “ Ja oh Gott ist das ein geiles Gefühl…komm steck ihn ganz rein.“ Das ließ ich mir nicht zweimal sagen. Nach kurzer...

Mehr
Mein erster Arschfick Sexgeschichte
Jan03

Mein erster Arschfick Sexgeschichte

Eine tolle Sexgeschichte eines Mädchens, das uns hier erzählt, wie ihr erster Analverkehr verlaufen ist. Solche Analsexgeschichten bräuchten wir mehr, vor allem von unseen weiblichen Lesern. Viel Spaß Welchen Porno seht ihr euch lieber an? Hochglanz Porno Schmuddeliger Amateur Porno View Results  Loading ... Mein Freund und ich waren bereits seit über 5 Jahren ein Pärchen, welches sich in dieser Zeit sexuell immer weiter vorgewagt hatte. So gut wie alle Sexspielchen gab es bei uns, und wir hatten so gut wie keine Tabus. Nur einen Arschfick hatten wir noch nie gewagt. Obwohl wir darüber sprachen, gab es meist nur ein wenig Arschlecken, und vielleicht mal den einen oder anderen Finger in der Rosette. Ich weigerte mich deshalb, da ich Angst hatte, dass es weh tat, wenn mein Freund mit seinem großen Lümmel meinen Hintereingang sprengt. An einem Abend kamen wir etwas betrunken nach Hause und waren unendlich geil aufeinander. Kaum in der Wohnung, kniete ich schon vor ihm und begann seinen Schwanz zu blasen. Ich war extrem geil, meine Spalte war nass, und wollte nur noch hemmungslosen Sex. Schnell waren wir ausgezogen und lagen in 69iger Position auf der Wohnzimmer Couch. Ich genoss den Schwanz in meinem Mund und mein Freund leckte mich so richtige geil und tief. Auch meine Rosette war wieder dabei, und etwas später hatte er auch wieder Finger drinnen. Ja es gefiel mir, es war ein geiles Gefühl, etwas im Arsch zu haben, aber was ist wenn’s weg tut. Schließlich hab ich schon mal einen Test mit einem dickeren Dildo gemacht…Nachdem wir uns ausgiebig geleckt und geblasen haben, kniete ich mich vor meinen Freund, damit er mich schön hart von hinten vögeln kann. Natürlich nahm er meine Einladung an und rammte mir kurzerhand seinen Prügel in meine extrem nasse Muschi. Tief und fest stieß er zu, immer fester, wobei ich ihn noch mit geilen Dirty Talk anmachte. Plötzlich ein kurzer stechender Schmerz…und noch einer…ich schrie auf und bemerkte, dass mein Freund in seiner Geilheit aus der Möse gerutscht war, und dann das falsche Loch erwischte. Weil ich so nass war, flutschte sein harter Schwanz einfach in meine enge Rosette. Nur der kurze stechende Schmerz war da, aber dann übermannte mich nur noch Geilheit. Mein Freund wollte schon wieder raus, aber ich hielt ihn zurück. Mach schon weiter, fick meinen Arsch, sagte ich keuchend, was er sich nicht zweimal sagen ließ. Nachdem sich meine Arschfotze daran gewöhnt hatte, tat es richtig gut. Meine Möse tropfte und keine 5 Minuten später hatte ich einen Mega Orgasmus. Auch mein Freund spritzte mir seinen Sahne tief in den Hintereingang. Danach gab es regelmäßig Analsex und konnten davon auch nicht...

Mehr
Rentner fickt Teeny Girl geil in den Arsch
Dez23

Rentner fickt Teeny Girl geil in den Arsch

Heisse Sexgeschichte, in der ein Rentner ein junges Girls in den Arsch fickt, und dabei beobachtet wird. Echt scharfe Amateur Analsex Geschichte Welchen Porno seht ihr euch lieber an? Hochglanz Porno Schmuddeliger Amateur Porno View Results  Loading ... Es ist einige Jahre her, Sommer, ein herrlicher Tag, ich hatte frei – schon am Vormittag waren es über 25 Grad, die Luft stand, so überlegte ich, was ich so anstellen könnte. Ich entschied mich dann ersteinmal in die Stadt zu gehen, nur so bummeln, mal sehen. Ich trank einen Kaffee, machte einige Besorgungen, und genoß das Wetter. Die Leute waren gut drauf, nett und es herrschte gute Laune. Nachdem ich zu Mittag etwas gegessen hatte, kam mir die Idee, etwas auszuruhen. Es gab da einen schönen alten Park abseits der Innenstadt mit einem Bach und schönen Bäumen. Auf dem Weg holte ich schnell noch etwas zum Knabbern ein paar Dosen Bier und die Zeitung. Am Abend dann hatte ich geplant, viellecht noch ins Kino zu gehen. So ging ich die alten Gassen, sah die Kinder spielen, vorbei am Friedhof und der Kirche, dann noch die Brücke und vor mir lag der Stadtpark. Es wirde ruhig, nur irgendwo kläffte ein Hund, und 2 Radfahrer, so trieb es mich zum Wasser, T-Shirt aus und diesen Nachmittag einfach nur relaxen. Schon von weitem entdeckte ich ein hübsches Mädchen auf einer der vielen Bänke sitzen und war angetan. Sie las ein Buch, und war sehr sexy. So dachte ich, ok, ich setze mich eine Bank weiter und schaue mal. Sie war schlank, geil, trug einen verflucht kurzen Rock, so daß man ihre schönen Beine sehen konnte, mit kleinem Busen unter dem Top und langem Haar, wohl um die 20, schätze ich. Sie war absolut süss und mein Schwanz wurde hart, ich schaute sie an und sie lächelte ein, zwei mal nett zurück, dann fragte sie nach einer Weile nach Feuer und ich konnte etwas von ihren kleinen Titten sehen, als ich vor ihr stand . Es verging eine halbe Stunde, ich las auch und schlürfte Bier, mittlerweile war es richtig heiss geworden. Ich rauchte auch, dann kam ein Rentner daher, grüßte uns setzte sich zu ihr. Wohl ihr Opa oder Bekannter, dachte ich so, sie unterhielten sich eine Zeit lang, ich hörte sie lachen, dann gingen beide. Ich saß noch ein Weile und dann trieb es mich zum Bach, Füße rein, und etwas abgekühlt. Ich sah das kühle Nass schon, da entdeckte ich die den Rentner und das Girl, etwas versteckt am Ufer, zwischen dem Gehölz. Sie hatten mich noch nicht gesehen und ich wunderte mich, was haben die vor – dann sah ich, wie der...

Mehr
Claudias erster Analfick
Mai11

Claudias erster Analfick

Echt geile Sexgeschichte über die Anal Entjungfernung eines jungen Girls. Eine wahre Begebenheit, welcher der Autor uns zur Verfügung gestellt hat. Bitte beteiligt euch auch an unserer Umfrage, DANKE Welchen Porno seht ihr euch lieber an? Hochglanz Porno Schmuddeliger Amateur Porno View Results  Loading ... Dieses Erlebnis liegt nun schon einige Jahre zurück, aber ich erinnere mich immer gern daran zurück, da es ein absolut scharfer Analfick war. Damals lernte ich zu später Stunde ein hübsches 28 jähriges Girl kennen. Beide waren wir bereits etwas angetrunken, und das ganze endete wie erhofft in meinem Bett. Vorher erfuhr ich, dass sie verheiratet war, aber seit kurzem von ihrem Mann getrennt lebt. An diesen Tag hatte sie Ausgang, da ihr Sohn beim Vater war. Eigentlich wollte sie nur bei mir nächtigen, aber es wurde natürlich mehr daraus. Nachdem wir heftig nasse Zungenküsse ausgetauscht hatten, ging ich ihr an die Wäsche. Als meine Hand unter ihren Slip wanderte, bemerkte ich, dass sie nicht rasiert war. Ganz im Gegenteil, sie hatte einen richtige Buschen. Aber mir war es egal, und der Alkohol tat seiniges dazu. Kurz darauf waren wir beide nackt. Ich massierte ihre nasse haarige Möse, und sie meinen prallen Schwanz. Ich wollte sie natürlich lecken, und ging tiefer, saugte an ihren schlaffen Titten und gelangte dann zwischen ihren Beinen. Erst jetzt bemerkte ich, dass sie nicht nur jede Menge Schamhaare hatte, sondern auch nicht im geringsten ausrasiert war. Links und recht an den Beinen waren Haare, und auch die Achseln hatte sie nicht rasiert. Aber irgendwie machte mich das immer geiler. Gierig leckte ich ihre haarige Möse und wühlte mit meiner Zunge zwischen ihren Schamhaaren. Sie begann leicht zu stöhnen, und sagte dann leise: „Du musst mit mir umgehen, wie mit einem 15 jährigen Teenager…du bist erst der zweite Mann, mit dem ich im Bett liege.“ Ich war ein wenig perplex, aber genau das machte mich an. Ein fast unschuldiges Girl in meinem Bett. Na der werde ich zeigen, wie geil hemmungsloser Sex sein kann. Ich gab mein bestes, und leckte dabei auch ihre Pofotze. “Komm, zeig mir, wie du dich selber streichelst….“, flüsterte ich. „Aber ich hab das noch nie gemacht!“ Langsam, und zögernd begann sie ihre haarige Muschi zu streicheln, hörte aber sofort wieder damit auf. Das war mir aber zuwenig. Ich nahm ihre Hand und führte sie wieder nach untern. „Komm, mach schon, ich will es sehen…jetzt! Währendessen leckte ich weiter, und schob ihr gleichzeitig 2 Finger in die triefende Möse. Sie war sehr nass, und schon kurze Zeit später bildete sich ein nasser Fleck auf dem Bettlacken. Jetzt ging ich aufs Ganze. Zog meine Finger raus, steckte...

Mehr