Ich besorge meiner Frau einen Fremdfick
Apr19

Ich besorge meiner Frau einen Fremdfick

Eine scharfe erotische Geschichte, bei der ein Mann seiner Frau eine Fickpartner besorgt und dabei zusieht und sich aufgeilt. Geile erotische Sexgeschichte.   Wenn beim Sex meine Frau richtig geil ist, versuche ich Sie zu überzeugen dass Sie sich wieder einmal von einem Fremden ficken lässt und ich zusehe. Abgeneigt war sie nie, aber ich weiß,  dass es der richtige Kerl und die richtige Situation sein muss damit Sie sich mit mir als Zuschauer ficken lässt. Nach einiger Zeit des vergeblichen Zuredens und Suchens kam mir der Zufall zu Hilfe. Es ist Sommer und ich habe Katharina überredet ohne Büstenhalter und Höschen mit mir in ein Gartenlokal zu gehen. Nach einiger Zeit fragte ein junger Mann, ob bei uns noch ein Platz frei sei. Ich schaue auf und denke, der wäre genau der Richtige für Katharina und biete im einen Platz an. Wir kommen ins Gespräch und der junge Mann flirtet sofort mit Katharina. Ich sehe dass er seinen Blick nicht von Ihrem Busen lassen kann, der durch die Bluse leicht zui sehen ist. Auch merke ich, dass Katharina von dem jungen Mann, der Mike hieß, recht angetan ist. Nach Ihrem dritten Getränk taute Katharina so richtig auf. Als Mike noch eine Runde Getränke ausgibt und wir auf „Du“ anstoßen, beugt er sich zu Katharina herüber und küsst sie auf den Mund. Die Länge des Kusses war  etwas mehr als ein Verbrüderungskuss. Danach schaut Mike etwas schuldbewusst zu mir, aber ich lache nur und sage, das ist Ok ich gönne Katharina mal was anderes. Nach einer weiteren Stunde des Flirtens zwischen Mike und Katharina sagt er, dass er ganz in der Nähe wohne und ob wir noch ein Stündchen mit zu ihm kommen wollen. Ich denke ja das ist es, jetzt muss nur noch Katharina damit einverstanden sein. Und sie war es, obwohl sie wissen müßte, auf was sie sich da einlassen wird.  Auf dem Weg zur Wohnung legte Mike den Arm um Katharina, und ich war mir sicher, dass er dabei durch Ihre dünne Bluse ihren Busen streichelte. Zwei Straßen weiter hielt Mike vor einem zweistöckigen Haus an. Er wohnte im zweiten Stock und als wir in seiner Wohnung angekommen waren, bot er uns sofort etwas zu trinken an. Danach setzte er sich wie selbstverständlich ganz nah zu Katharina und legte seine Arm um Ihren Körper. Dabei schaute er mich fragend an und ich nickte nur leicht mit den Kopf. „Soll ich dir mal die restliche Wohnung zeigen? Hans hat für so etwas bestimmt kein Interesse.“ Mike zog Katharina auf und nahm sie dabei an der Hand. Ich wartete meiner Meinung lange genug, damit die beiden Zeit hatten zur Sache zu kommen. Dann ging ich langsam in die Richtung, in die die beiden verschwanden. Im...

Mehr
Der erste Dreier meiner Frau
Apr06

Der erste Dreier meiner Frau

Eine heisse erotische Sexgeschichte, bei der ein Pärchen ihren ersten Dreier mit 2 Freunden hatten. Scharfe Gruppensexgeschichte von einem User dieser Sexgeschichten Webseite.   Die Begebenheit liegt schon ein paar Jahre zurück, war aber für mich immer noch das geilste Erlebnis. Nach einem Disco Besuch, bei dem wir alle etwas getrunken hatte, fuhren meine Frau Katharina unsere Freunde Bernhard, Manfred und ich nach Hause. Nach einer kurzen Fahrstrecke stieß mein Freund Bernhard, der das Auto fuhr, mich an und verstellte den Rückspiegel so, dass ich die Rückbank beobachten konnte. Auf den Rücksitz war unser Freund Manfred, welcher auch schon bei früheren Gelegenheiten mit meiner schönen Frau Katharina etwas geknutscht und gefummelt hatte. Er ging ihr voll an die Wäsche und hatte ihr bereits die Bluse ausgezogen. Er streichelte und lutschte Ihren knackigen Busen und war dabei Ihr den Rock auszuziehen. Ich beobachtete sie noch einige Zeit im Rückspiegel und sah wie Manfred Katharina den Rock und Ihren Tanga auszog. Er begann nun ihre heisse feuchte Schnecke zu massieren. Ich drehte mich um, damit ich alles besser beobachten konnte. Als Katharina und Manfred das sahen hielten sie einen Augenblick inne aber als sie mein Grinsen sahen machten sie sofort weiter. Katharina sagte: „Ich glaube Hans sieht uns gerne zu!“ Nun zog Manfred seine Hose nach unten und Katharina nahm seinen prallen Steifen in den Mund. Sie begann zu saugen und zu lecken, während Manfred mit zwei Fingern in Katharinas Schnecke wühlte und diese kräftig massierte. Plötzlich hörte Katharina mit einen Ruck auf an Manfreds Schwanz zu lutschen. Sie hob den Kopf, würgte und sagte: „Du Schwein hast mir die ganze Ladung in den Mund gespritzt.“ Manfred lachte und sagte: „Ja das habe ich, und das war super. Du kannst echt weltmeisterlich lutschen.“ Inzwischen war Bernhard in einen Feldweg gefahren und hatte angehalten. Er sagte zu Katharina: „Nun hast Du mich mit deinen super Körper und dem Ablutschen von Manfreds Schwanz so geil gemacht, daß ich dich unbedingt ficken muss. Da Hans gerne zusieht und du richtig geil bist habe ich vielleicht Glück, außerdem bin ich wie Manfred auch schon immer geil auf dich gewesen. Ich habe mich nur wegen Hans nicht getraut.“ Katharina nickte ohne zu zögern und meinte dann mit verführerischen Blick: „Na, dann komm doch, und zeig mir was du drauf hast.“ Bernhard ging nach hinten und führte Katharina aus dem Auto. Er schob sie dann mit ihrem Oberkörper durch die hintere Autotür auf die Rückbank, damit er ihren geilen Hintern und die süße kleine Fotze schön sehen konnte. Bernhard massierte zuerst Ihren Hintern und die glatte, glitschige Schnecke. Dann hockte er sich hinter Sie, zog Ihr die Po Backen auseinander und leckte genüsslich Ihre nasse Fotze. Nach einer Weile des Leckens holte er seinen...

Mehr
Eine geile Voyeur Geschichte über 2 Voyeure am Badesee
Dez03

Eine geile Voyeur Geschichte über 2 Voyeure am Badesee

Heisse Voyeur Sexgeschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht und von zwei Badegästen berichtet, die sich am Abend gegenseitig beim Wichsen beobachten. Echt erlebte Voyeur Sexgeschichte. Bitte beteiligt euch auch an unserer Umfrage, DANKE! Welchen Porno seht ihr euch lieber an? Hochglanz Porno Schmuddeliger Amateur Porno View Results  Loading ... Vor einigen Jahren fuhr ich an einem heißen Sommerabend wieder einmal zum Badesee, um mich ein wenig abzukühlen. Ein wenig relaxen und den anstrengenden Arbeitstag ausklingen lassen. Meistens fuhr ich an solchen Tagen erst gegen 20 Uhr weg. Um diese Tageszeit war es nicht mehr so heiß, und auch fast keine Badegäste mehr zu sehen. Manchmal kam es vor, dass ich der letzte war, und auch im Dunkeln noch einmal eine Runde schwamm. An diesem Tag allerdings war ich nicht alleine. Eine leicht mollige, aber sehr hübsche Mittdreißigerin lag so 15 Meter entfernt von mir gemütlich auf ihrem Badetuch. Sie hatte echt große Titten, und durch ihren Bikini Oberteil sah man ihre dicken Nippel durchscheinen. Als es dämmerte, setzte sie sich auf, legte ihr Oberteil ab, und begann sich abzutrocknen. Ab und zu schielte sie zu mir, als würde sie es genießen, beobachtet zu werden. Hier kommt ihr zu kostenlosen Voyeur Sexbildern. Sie legte sich das Handtuch über die Schultern, und saß nun im Schneidersitz am Badetuch. Zwischen ihrem Handtuch sah ich ihre großen, wohlgeformten Titten. Allein von diesem geilen Anblick wurde ich geil, und meine Hose wurde ein wenig enger. Die Unbekannte trocknete sich weiter ab. Plötzlich sah ich, wie sie sich ihren Slip auf die Seite rückte, und auch ihre Pussy mit dem Handtuch trocknete. Mehr brauchte ich nicht. Mein Schwanz war prallhart, und tat ein wenig weh, da ich am Bauch lag. Immer wieder sah sie kurz zu mir, als wollte sie mich fragen, ob ich es genieße, sie zu beobachten. Unverhofft wurde ich zum Voyeur. Ich wurde unruhiger und bewegte ein wenig mein Becken, um meinen Schwanz am Badetuch zu reiben. Auch die Unbekannte bemerkte dies, und es schien für sie auch der Startschuss zu sein. Sie begann ihre Titten zu streicheln, an ihren Nippeln zu spielen und schlussendlich ihre Fotze zu massieren. Mit einer Hand hielt sie ihren Slip zur Seite, mit der anderen rieb sie ihren Kitzler. Für mich war klar, sie wollte mehr, aber wie viel mehr? Hier klicken für mehr Voyeur Porno Ich legte mich zu Seite, und begann ebenfalls meinen Schwanz zu reiben. Danach stülpte ich meine Badeshort ein wenig nach oben, um meinen Prügel die Freiheit zu geben. Als meine Unbekannte meinen Schwanz sah, und wie ich ihn bearbeitete, war es vorbei mit ihr. Sie begann ihre Fotze zu...

Mehr