Der Tag einer Sklavin

In dieser kurzen erotischen Bdsm Sexgeschichte beschreibe ich kurz den Tagesablauf meiner devoten Sklavin.
Meine Sklavin schläft im selben Raum wie ich, allerdings in einer Käfighaltung und natürlich an den Füßen gefesselt. Der Käfig ist nicht verschlossen, da meine Sklavin auch in der Nacht gewisse Bedürfnisse hat. Und da brauche ich keinen stinkenden Topf im Schlafzimmer. Pünktlich um 6 Uhr früh steht meine Sklavin auf, geht ins Bad und beginnt mit ihrer Morgentoilette. Das beinhaltet natürlich auch die Intimrasur. Danach kommt sie nackt zurück ins Schlafzimmer und beginnt meinen Schwanz zu blasen. Langsam und tief saugt sie daran, bis ich ihr meine erste Spermaladung zu trinken geben. Im Bad werde ich danach von ihr gebadet, gewaschen und ebenfalls rasiert. Nachdem mich meine versaute Sklavin abgetrocknet hat, macht sie sich auf allen Vieren auf den Weg in die Küche und bereitet für mich das Frühstück vor. Meine Sklavin darf ihr Frühstück genauso wie das Mittag- und Abendessen am Boden aus einem Hundenapf zu sich nehmen.
Meine Sklavin kümmert sich dann um den Haushalt, natürlich nackt, und sollte sie dabei Fehler machen, bekommt sie einige heftige Schläge mit der Reitgerte. Zwischendurch muss sie meinen Schwanz blasen, meinen Natursekt trinken und sich in den Arsch ficken lassen.
Da meine Sklavin immer sehr durstig ist, kommt auch manchmal meine Nachbarin zu Besuch um der devoten Schlampe ihren Urin zu verabreichen. Danach darf sie meine reife Nachbarin mit der Zunge befriedigen und dabei zusehen, wie ich sie ficke. Natürlich muss sie meinen Sperma aus der nassen Fotze der Nachbarin lecken.

Am Abend beginnt unsere Spiel im Kellerverließ, in dem sie für alle Verfehlungen des Tages büßen  muss. Und als Herr einer Sklavin findet man immer jede Menge Verfehlungen. Meine Sklavin wird an das Kreuz gefesselt, mit der Peitsche bearbeitet und ihre Nippel langgezogen. Erst wenn sie tapfer genug war und die gesamte Strafe ohne größere Probleme ausgehalten hat, darf sie sich selber mit einem Dildo oder anderen Sexspielzeug befriedigen. Vielleicht darf sie die auch mal eine Nacht in meinem Bett verbringen und mir als Sexgespielin zu dienen.
Bei unseren Spielen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und man findet dabei immer wieder neu Spielarten und Strafen für eine Sklavin.

GossenSchlampen.com

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation und den Cookie-Informationen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen