Meine Frau bei einem geilen Fotoshooting

Eine heisse erotische Sexgeschichte, bei der eine Frau vom Fotografen in Anwesenheit ihres Mannes Gevögelt wurde.

Hier der Tip des Tages. EIn Klick auf diese geilen Bilder, und ihr gelangt zu einer der schärfsten Websites im Net!

Meine Frau hatte mir zu meinen Geburtstag Akt Bilder von sich machen lassen die sehr schön sind aber nach unser beiden Geschmack etwas schärfer sein könnten. So besprachen wir, das Katharina noch einmal bei einem anderen Fotografen etwas gewagtere Bilder machen lässt. Nach unseren Urlaub, als Katharina schön gebräunt war, suchte ich im Internet einen Fotografen aus, bei dem wir einen Termin für ein Vorgespräch machten.

Als wir den Termin bei den Fotografen hatten, wurden wir gleich wie alte Bekannte begrüßt, und der Fotograf zeigte uns sein Studio. Danach bot er uns an einen Tisch auf Ledersesseln Platz zu nehmen, holte eine Flasche Sekt, Gläser und schenkte uns ein. Wir hatten den Kalender mit den Akt Fotos von Katharina mitgebracht und zeigten sie den Fotografen mit dem Hinweis dass uns die Fotos gefallen würden, uns aber etwas zu brav seien. Der Fotograf unterbrach uns und sagte: „Laßt uns erst einmal Anstoßen. Ich finde es bei privaten Fotos sehr wichtig, daß das Verhältnis wischen Fotograf und Model etwas Intimer ist!  Katharina wenn es dir recht ist ich bin der Jörg.“ Und er stieß mit seinen Glas erst bei Katharina dann bei mir an. Auch ich bot ihm das Du Wort an und sagte ihm meinen Namen.

Nun betrachtete Jörg erst einmal den Aktkalender, und meinte die Bilder sind sehr brav, da bringe ich eine sexy Frau wie dich besser heraus. Katharina meinte dann:“Bevor wir einen Termin vereinbaren möchte ich noch ein paar Dinge über die Foto Session mit dir besprechen.“
„Also, an den Tag wenn du zu den Aufnahmen kommst darfst du keine Unterwäsche tragen, am besten nur eine leichte Bluse und einen Rock. Hans soll mitkommen und zusehen. Das macht ihm bestimmt Spaß und vor der Foto Session trinken wir noch ein Glässchen Sekt zum auflockern. Wenn ich arbeite habe ich einen nackten Oberkörper und wenn ich dich in die einzelnen Positionen bringe werde ich deinen Körper anfassen wie du es von einen Fotografen nicht unbedingt erwartest. Aber genau das ist für richtig scharfe Aufnahmen nötig.“
Jörg fuhr fort: „Wenn das was ich jetzt erzählt habe euch gefällt, machen wir einen Termin.“
Ich sah Katharina an und sie nickte kurz. Daraufhin machten wir bereits einen kurzfristigen Termin aus.

Auf der Heimfahrt meinte Katharina: „Jörg sieht ja echt gut aus und nett ist er auch. Ich denke, der macht richtig Sexy Fotos von mir.
 „Das denke ich auch aber was machst du wenn er zu viel an dir rumgrapscht, du weist mir würde das Spaß machen aber was machst du dann?
„Ich denke das ist schon OK“, sagte Katharina.

Heute ist der Tag von Katharinas Fotosession und zieht wie Jörg es gewünscht hattte, nur eine leichte Bluse ohne BH und einen Rock ohne Höschen an. Das macht mich so geil, daß ich Katharina erst einmal die Brüste und die nackte Schnecke massierte. Katharina entzog sich meinen Händen und meinte, dass wir endlich los müssten.
Als wir bei Jörg ankamen, begrüßt er uns wie alte Freunde mit Küsschen und führte uns gleich in das Studio wo wir wieder am Tisch Platz nahmen. Jörg holte Gläser, Sekt und schenkte uns ein.
Zu Katharina sagte er: „Ziehe dich bitte schon mal aus das sich deine Haut entfalten kann.“ Katharina zieht sich unter unseren bewundernden Blicken aus und setzt sich nackt zu uns an den Tisch. Wir prosteten mit unserem sprudelnden Sekt an und als wir unsere Gläser geleert hatten, zieht Jörg Katharina an der Hand vor die Fotolampen. Jörg bespricht mit Katharina die erste Pose und fährt dabei gleich mit seinen Händen über Katharinas Körper.
Dein Körper ist geil und fühlt sich herrlich an. Wenn du nichts dagegen hast, werde ich mich später auf den Bildern als Partner einbringen um den Reiz der Bilder zu erhöhen. Katharina schaute etwas verwundert, nickte aber zustimmend. Bei den weiteren Posen wird mir endgültig klar, daß Jörg sich beim berühren von Katharina aufgeilt und auch versucht Katharina scharf zu machen. So wie es aussah hatte sie anscheinend nichts dagegen. Jörg wurde immer dreister und sagte zu Katharina: „Für die nächste Pose muss ich an deinen Brustwarzen saugen damit sie auf den Foto schön steif sind.“ Jörg fängt an Katharinas Brüste fest zu streicheln und an Ihren Brustwarzen zu saugen. Dabei fotografiert er mit einem Fernauslöser weiter. Nach einigen Bildern fragte er mich, ob dies für mich alles in Ordnung ist.
„Wenn es für Katharina OK ist gefällt es auch mir“, sagte ich prompt.
Katharina die von der ganzen Sache doch etwas geil geworden und nickt zustimmend. Nun stellt sich Jörg hinter Katharina, die in Richtung der Kamera blickt und greift Ihr von hinten an die Muschi. Langsam beginnt er sie mit Fingern zu stimulieren und macht dabei laufend Fotos. Danach zieht Jörg seine Hose aus und sein riesiger steifer Schwanz kommt zum Vorschein. Er stellt sich nun neben Katharina führt ihre Hand an seinen Schwanz. Katharina fasste sofort zu und gleichzeitig klickte die Kamera und machte jede Menge Bilder. Danach drückte Jörg Katharina auf die Knie und stellte sich selbst so ins Bild, daß die Kamera beide aufnehmen konnte. Er steckte seinen riesigen Schwanz in Katharinas Mund und und bewegte ihn leicht und sanft hin und her. Katharina begann an sein riesen Ding zu lutschen Jörg aber nie vergaß trotz dieser Wonne Fotos zu machen. Nach einer Weile zog er seinen Schwanz aus Katharinas Mund und sagt das ist zwar herrlich aber wir müssen weiter Arbeiten, schließlich wollen wir geile Fotos. Nun drückte er Katharina im knien nach vorne. Sie stützte sich mit den Händen ab, achtete dabei darauf, daß die nun frei nach unten hängenden Brüste nicht von Ihren Armen verdeckt wurden. Während er begann, Katharinas Muschin von hintenzu lecken, machte er immer wieder schöne geile Nahaufnahmen. Danach steckte er Ihr sein riesen Teil von hinten in die Muschi und fickte sie hart und wild. Dabei vergisst Jörg auch jetzt nicht ein paar Bilder zu machen. Es war nun an der Zeit, einen Stellungswechsel zu machen. Jörg legte sich auf den Rücken und Katharina begann mit dem Rücken zu ihm, auf seinem harten Prügel zu reiten. Mit dieser Stellung sah sie genau in die Kamera, und man konnte dabei die Geilheit sehr schön sehen. Jörg fasste sie an der Taille und gab den Rythmus vor. Nachdem er sie lange genug gevögelt, und dabei auch jede Menge Fotos geschossen hatte, musste sich Katharina wieder vor ihm auf den Boden knien. Er steckte Ihr seinen Pimmel wieder in den Mund. Sofort saugte sie wieder fest und vor allem wild an seinem Schwanz. Plötzlich spuckte Katharina kurz und ich sah, daß Jörg Ihr seine volle Ladung in den Mund geschossen hatte.  Jörg hilft Katharina auf und nahm sie in die Arme. Dann sagte er: „Das sind die geilsten Fotos die Ihr haben könnt und sie werden euch gefallen. Komm Katharina wir gehen nebenan Duschen.“
Gleich darauf verschwanden sie durch eine Tür mit der Aufschrift Privat

Nach einer Weile dauerte mir das Duschen zu lange und öffnete die Tür, hinter der beide verschwunden waren. Ich sah, daß Jörg Katharina schon wieder von hinten vögelte und ihr dabei die geilen Titten massierte. „Hallo ihr zwei, ich habe nichts dagegen wenn Katharina gefickt wird aber ich muss dabei sein.“
Jörg erwiderte: “ Sorry Hans,  aber bei deiner schönen Frau ist es über mich gekommen, ich hoffe das wirst du verstehen!“ Katharina wußte natürlich, dass sie bei mir etwas gutmachen mußte, und begann meinen Schwanz aus der Hose zu holen. Wieder ging sie auf die Knie und lutschte diesesmal an meinem Schwengel. Jörg hielt sich nicht zurück und fickte sie wieder von hinten. An der Art, wie geil Katharina meinen Schwanz lutschte, wußte ich, daß sie unendlich geil war. Es dauerte nicht lange, und ich schoß ihr meine Ladung Sperma in den Mund. Auch Jörg war so weit und entlud sich in ihrer nassen, vor Geilheit überlaufenden Fotze. Wir trocknete uns ab und gingen wieder zurück ins Fotostudio. Jörg sagte, daß wir jederzeit wiederkommen können, wenn wir auf ein geiles Fotoshooting Lust hätten.
Katharina sagte, daß es für sie absolut geil war, aber sie habe es nur gemacht, um geile Fotos für Hans zu haben…

Author: Negruej

Share This Post On

1 Kommentar

  1. Ein erotisches und sehr sinnliches Erlebnis von Euch bei dem aufgeschlossenen Fotografen. – Gut und geil erzählt. Das kann ich mir bildhaft und gut vorstellen.

    Ich finde, erotische Träume und lustvolle Phantasien dürfen gelebt und erlebt werden.

    Für ein so aufgeschlossenes Fotoshooting wäre ich als Fotograf mit meinem Fotostudio in Hannover auch zugewinnen.

    Gruß Matthias

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.