Ein flotter versauter Dreier mit zwei reifen Frauen

Geile Sexgeschichte zweier reifer belgischer Frauen, die im Urlaub geilen, versauten Sex mit einem jungen Mann haben. Echt scharfe und versaute Gruppensexgeschichte.

Bitte beteiligt euch auch an unserer Umfrage, DANKE!

Welchen Porno seht ihr euch lieber an?

View Results

Loading ... Loading ...


Um endlich ein wenig dem Arbeitsstress zu entkommen, buchte ich kurzerhand einen Urlaub auf einer kleinen griechischen Insel. Am Urlaubsort angekommen, war ich sofort von dieser kleinen, urigen Pension begeistert. Insgesamt nur 10 Doppelzimmer, und ein kleiner Frühstücksraum in einer Glaskuppel mit Meeresblick.
1 Woche nichts tun, nur am Strand liegen, Leute Beobachten und die Seele baumeln lassen. Und wenn sich ein kleiner Urlaubsfick ergibt, bin ich auch nicht böse.

 >>Geile Gruppensex und Orgien Pornos<<

Am selben Tag lag ich schon am Sandstrand vor der Pension, welcher ein wenig abseits der großen, kilometerlangen und überfüllte Sandstrände befand. Hier lagen vorwiegend nur Pensionsgäste. Unter diesem fielen mir sofort 2 reifere, braungebrannte Frauen auf. Beide oben ohne, eine davon schlank mit kleinen Titten und spitzen, langen Nippeln. Die andere war ein wenig mollig, hatte dafür aber sehr große, ein wenig hängende Brüste. Sie waren nicht wirklich Schönheiten, aber meine Fantasie spielte schon wieder verrückt. Ansonsten lagen an diesem Strand nur Familien oder Pärchen.
Die beiden schienen ein klein wenig gelangweilt, als sie mich jedoch erspähten, fingen sie sofort an, miteinander zu tuscheln. Laufend sahen sie zu mir, als würden sie Angst haben, den einzigen Solomann am Strand aus den Augen zu verlieren. Abends traf ich die beiden dann zufällig in einer Bar auf der Strandpromenade. Bereits kurze Zeit später kamen wir ins Gespräch und hatten dabei eine Menge Spaß. Hin und wieder streuten die beiden eindeutige, schlüpfrige Aussagen ins Gespräch, und ab diesem Moment war mir klar, dass die beiden mehr wollten, und ich sicherlich eine der beiden ficken werde. Wir tranken noch sehr viel und spielten Dart und Billiard. Erst gegen 4 Uhr früh machten wir uns auf den Heimweg zur Pension.  Eine links, die andere rechts eingehängt standen wir kurze zeit später vor ihrer Zimmertür.

Was machen wir jetzt?“, fragte die Mollige.

Habt ihr noch was zu trinken in eurem Zimmer“, versuchte ich natürlich die Gelegenheit bei Schopf zu packen.

Klar doch“, kam prompt die Antwort von der schlanken, welche Mary hieß.

Sie holten eine Flasche Prosecco aus dem kleinen Kühlschrank öffneten diese mit einem lauten Knall. Da wir keine Gläser hatten, tranken wir aus der Flasche. Die Zimmer in dieser Urlaubspension waren sehr klein. Nur ein Bett, eine kleine Couch und ein Bad. Als nahmen wir alle gleich auf dem Bett Platz. Karla drehte Musik auf, und begann sich ungeniert auszuziehen, setzte sich dann aber auf die kleine Couch, Sie spreizte ihre Beine und begann sich zu streicheln. Eine Hand massierte ihren üppigen Busen, während die andere auf ihrer teilrasierten Muschi lag. Ich war völlig perplex und ziemlich überrascht. Im Schritt wurde es eng, was den beiden natürlich nicht unverborgen blieb.  Mary blieb ebenfalls nicht untätig, zog mir das T-Shirt aus und drückte mich sanft aufs Bett. Sie begann meinen Oberkörper zu liebkosen und berührte absichtlich immer wieder die Beule in meiner Hose. Indessen beobachtete ich Karla, welche sich bereits mit 2 Finger in die Möse fickte und an einem Gummischwanz saugte.  Ich wurde immer geiler und wollte über Mary herfallen, sie ausziehen und auf der Stelle ficken. Plötzlich war Karla auf dem Bett und beide fielen über mich her. Sie fesselten meine Hände am Bettgerüst und zogen mir die Hose aus. Ich wollte dagegen protestieren, aber als sie sich über meinen Schwanz hermachten zog ich es vor zu schweigen. Abwechselnd saugten beide an meinem harten Lustspender, leckten an meinen Hoden und sagten mir dann unbehelligt, dass nun endlich einen Jungschwanz hier im Zimmer wäre und ich ihnen jede Nacht zur Verfügung stehen musste.

Orgien Pornos am laufenden Band!

Aber natürlich, klar doch“, dachte ich mir, „Mach ich doch gerne!“

Inzwischen hatte sich Mary ausgezogen und gab mir ihre langen steifen Nippel zu saugen. Sie saß auf mir und rieb ihre nasse, aalglatte Pussy an meinem Oberkörper. Sie kam immer höher, bis ich endlich an ihrer Spalte lecken durfte. Karla blies nach wie vor meinen Schwanz, und begann dann mein Arschloch zu massieren und zu lecken. Als ich dort unten dann ziemlich nass war, steckte sie mir ihren Mittelfinger in meine enge, jungfräuliche Rosette. Das war vielleicht ein geiles Gefühl. Diese zwei versauten Ladys machten mich verrückt vor Lust. Nun war Karla an der Reihe. Die beiden tauschten kurzerhand die Plätze und begann Karlas Möse zu lecken, während sich Mary mit meinem Lustspender beschäftigte. Kurze Zeit später saß Mary schon auf mir und begann hemmungslos auf mir zu reiten. Ich leckte noch immer an Karlas Spalte, als ich plötzlich Marys Finger in Karlas Möse spürte. Mary fingerte an Karlas Möse rum…Ich hielt es nicht mehr lange aus, ich war im siebten Himmel. Zwei hemmungslos versaute Weiber, die auch bisexuell waren. Karla drehte sich um und drückte mir nun ihre Arschfotze ins Gesicht. Sofort begann ich auch dort zu lecken, während sich Mary, vor ihr stehend, die Möse von Karla lecken ließ. Lautes Gestöhne vermischte sich mit der Musik im Raum.  Noch immer lag ich gefesselt im Bett und wurde von den zwei geilen Weibern regelrecht zu diesen Sexspielen genötigt.

Abwechselnd ritten beide auf meinem Lustspender. Karla liebte anscheinend sehr die anale Liebe, da sie sich nur in die Arschfotze fickte. Kurze Zeit später bekamen beiden einen mächtigen Orgasmus, welche mit außergewöhnlich lauten und spitzen Lauten untermalen waren und dabei auch noch massiv mit echt dreckigen Wörtern um sich schlugen. Was die anderen Hotelgäste sich dachten, war uns zu diesem Zeitpunkt ziemlich egal.
Ich hatte schon Angst, dass sie mich nun raus warfen und ich leer ausging. Aber da täuschte ich mich gewaltig. Als beide wieder bei Sinnen waren, spreizten sie meine Beine, spielten mit meiner Rosette und schoben mir dann vorsichtig einen kleinen Gummischwanz rein. Ich wollte protestieren, aber sie begannen sofort meinen Schwanz zu blasen und fickten mich vorsichtig in meine Po Fotze. Mann war das ein herrliches Gefühl. Als mein zum bersten geschwollener Prügel zu zucken begann, machten beide weit ihren Mund auf und ich spritzte meine warme geile Sahne teilweise ins Gesicht und ihre Maulfotzen…Auch ich stöhnte laut, und war nachher ziemlich geschafft. Es war der geilste Orgasmus den ich je erlebt hatte.
Sie säuberten danach noch fein säuberlich meinen Lustspender, banden mich los und bedankten sich bei mir für dieses geile Erlebnis. Und am nächsten Tag gab es dann versaute Pinkel Spiele…

Zu dritt schliefen wir völlig fertig nebeneinander ein, und wurden erst gegen Mittag wieder wach. Zusammen gingen wir zum Strand, zusammen gingen wir am Abend Essen, und zusammen hatten wir jede Nacht herrlich geile und versaute Orgien. Zum Abschluss dieser Woche bedankten sich beide bei mir noch mit einer scharfen Lesben Show.

Alles in Allem war ich nach dieser Woche absolut nicht erholt, sondern benötigte noch einige Tage in meinen eigenen vier Wänden. Noch heute träume ich von diesen geilen Belgierinnen…

Kostenlose hetero Pornobilder und Sexviedeos

Weitere Gruppensexgeschichten und Hetero Sexfantasien findet ihr links in den Sexgeschichten Kategorien.

Author: admin

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Das ist sehr sehr prickelnd geschrieben.
    Magst Du mir mal ein paar Fotos von Deinem Lustspender mailen?

    Liebe Grüße
    Marion

    Marionmoll@freenet.de

  2. Wunderbar abgespritzt hab ich gerade!!!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.