One Night Stand mit einer 22 jährigen Arbeitskollegin

Tolle erotische Teen Sex Geschichte, bei der ein etwas älterer Mann mit einer sehr jungen Arbeitskollegin echt heissen Teensex erlebt.

Bitte beteiligt euch auch an unserer Umfrage, DANKE!

Welchen Porno seht ihr euch lieber an?

View Results

Loading ... Loading ...

Alle Jahre fuhren wir ein paar Tage auf Betriebsurlaub und hatten dort immer eine Menge Spaß. Mit dabei waren natürlich auch unsere Sekretärinnen, wobei eine davon klein und sehr schlank gebaut war. Kleine Titten, kleiner Arsch und man schätzte sie allgemein auf keine 19 Jahre. Mit ihr verstand ich mich besonders gut, da auch sie nicht auf den Mund gefallen war und auf diverse zweideutigen Fragen immer mit coolen Antworten reagierte.

18-Nasty! Teensex-Videos

Auf einem dieser Betriebsausflüge waren wir abends lang in einer Disco, wo auch ich mit meinen 40 Jahren noch echten Spaß hatte. Wir tranken viel, tanzten und irgendwann saß ich mit Susi, der jungen Arbeitskollegin an der Bar. Ich merkte, wie sich mich anhimmelte, und fragte mich, was ich tun solle. Es könnte doch vom Alter her meine Tochter sein, außerdem war ich verheiratet…aber diese junge Teen Göre Ding raubte mir den Verstand.
Plötzlich sagte sie: „Du…mich würde interessieren, wie ein 40 jähriger küsst.“
Ohne auf meine Antwort zu warten, kam sie näher und fing an, mit ihrer Zunge über meine Lippen zu lecken. Die bereits fortgeschrittene Stunde und der Alkohol machten mich willenlos. Auch die anderen Arbeitskollegen waren mir egal, aber es war hier so düster, dass sie uns sicher nicht sehen konnten. Ich erwiderte ihren Kuss und es ergaben sich echt geile, nasse Zungenküsse.
„Komm Günter, ich will mehr von dir…du machst mich heiß, ich wollt immer schon mit dir…“ flüsterte sie.
Mir war es zu der Zeit ziemlich egal, auch an die Folgen dachte ich nicht im geringsten und wir gingen ins Hotel. Schon im Aufzug gingen wir uns an die Wäsche, und meine Hose war zum zerreißen gespannt. Sie spürte das natürlich und drängte sich näher an mich. Ich war gespannt, was sie zu meinen Schwanz sagen würde, schließlich war ich doch sehr gut bestückt und sie ein sehr zartes, kleines Ding.
Kaum waren wir im Hotelzimmer, fielen schon die ersten Kleidungsstücke. Ich sah zum ersten Mal ihre kleinen, festen Titten mit den steifen, und langen Nippel. Sie begann meine Hose zu öffnen und steckte ihre Hand in meine Short.
„Oh mein Gott…der ist groß…“, stöhnte sie.
Ich half ihr beim Ausziehen der Hose und Short, nahm sie fester bei den Haaren und sagte in einem bestimmenden Ton: „Komm…jetzt kannst du beweisen, dass du gut bist, und nicht nur große Reden schwingst!“
Bereitwillig sank sie auf die Knie, und als sie ihr Gesicht in Schwanzhöhe hatte, begann sie wild an meinem großen Lustspender zu lecken.
„Oh Mann…der ist so groß…mein Exfreund hatte nur einen Halb so Großen…!“
„Komm, nimm ihn in den Mund…aber tief…!“
Sie rieb meinen Schwanz in ihrem Gesicht, leckte immer wieder von der Eichelspitze bis zu den Eiern und wieder zurück. Endlich öffnete sie ihren Mund und begann genüsslich an meiner Eichel zu saugen. Teilweise versuchte sie ihn tiefer rein zubringen, aber sie schaffte es mit ihrem eher kleinen Mund nicht. Ich merkte ihre Ungeduld. Anscheinend konnte sie es kaum erwarten, meine Schwanz in ihre Möse zu stecken.

Hier klicken für Teenporno

„Zieh dich aus, ich will dich schlecken.“
Das war das Startsignal für Susi. Völlig enthemmt riss sie ihre Hose und String nach unten und legte sich mit weit gespreizten Beinen auf das Bett. Sofort war ich zur Stelle und begann ihre glitsch nasse Spalte zu lecken. Ich bemerkte, dass sie vollkommen rasiert war, und ihr kleiner, zierlicher Körper machte mich rasend. Kurze Zeit später hörte ich ihr Stöhnen und sagte dabei leise, dass ich gut mit meiner Zunge umgehen könne.
Das wiederum stachelte mich immer mehr an, und ich denke, dass sie bereits beim Lecken ihren ersten Orgasmus hatte. Aber ich wollte schließlich auch mein Vergnügen.
Zuerst rieb ich nur meinen Prügel an ihrer nassen Möse, bis dieser voll mit ihrem Muschisaft war. Dann setzte ich an und steckte ihr meinen Schwanz vorsichtig in ihre Spalte.
„Bitte..vorsichtig…du bist sooo groß…jahh…“

teens-beim-arschficken

Endlich hatte ich ihn bis zum Anschlag versenkt und begann sie langsam zu ficken. Susi`s Stöhnen wurde immer lauter, wobei sie immer wieder lobende Worte für mich und meinen großen Prügel fand.
„Jaahhh, ahhhh, das ist sooo geil…jahhh mach mich fertig…mit deinem tollen Gerät…“
Ich fickte sie immer schneller, wobei ihre enge Spalte meine Gefühle noch verdoppelten. Zum Schluss stieß ich sie so heftig, dass ihr bei jedem Stoß ein kurzer Lustschrei über die Lippen kam. Ich hielt ich nun nicht mehr zurück, und jagte ihr meinen Lustsaft tief in die Fotze. Fast gleichzeitig hatte auch Susi einen mächtigen Orgasmus, und blieb völlig geschafft, heftig Atmend und mit geschlossenen Augen unter mir liegen. Langsam zog ich meinen Schwanz aus ihrer Spalte und legte mich neben Susi.
Nach kurzer Zeit sagte sie: „Komm Günter, gehen wir wieder zu den anderen, bevor sie uns suchen.“

15 Minuten später waren wir wieder in der Disco, und ich verabschiedete mich von den anderen mit der Ausrede, dass ich schon müde sei.
Dieser geile Teen Fick mit Susi war auch der einzige, aber wir verstanden uns danach noch besser. Keiner von uns beiden verlor ein Wort darüber, aber manchmal lächelte sie mich verschmitzt an und leckte sich dabei über die Lippen…
Ich wusste, dass sie noch lange an diesen scharfen One Night Stand dachte…so wie auch ich.

Keine Angst, hier gibt es noch mehr Teen Sex Geschichten, und erotische Fantasien mit versauten Teens und jungen Girls…

Author: admin

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.