Meine ersten Bisexuelle Erfahrungen mit einer jungen Frau

In dieser Bisex Sexgeschichte geht es darum, wie eine reife Business Lady gemeinsam mit ihrem Mann die ersten bisexuellen Erfahrungen mit einer jungen Frau macht. Wirklich erregende Bisex Sexgeschichte.

Welchen Porno seht ihr euch lieber an?

View Results

Loading ... Loading ...

Dieses Bisex Erlebnis war so erregend und geil, dass ich es euch unbedingt erzählen muss. Ich und mein Mann, beide 58 Jahre, sind gut situierte Geschäftsleute und haben daher auch einen gehobenen Lebensstandart. Was und natürlich nie davon abhielt wirklich versauten Sex zu treiben. Als wir wieder einmal im Bett lagen und uns geil machten erzählte ich meinem Mann von meinen Phantasien. Früher hatte ich diese nicht, aber in letzter Zeit kann ich an nichts anderes mehr denken, als mit einer Frau zu schlafen, nein nicht zu schlafen, es mit einer Frau zu treiben, geilen Lesbensex dass es mir die Tränen in die Augen treibt. Allein beim erzählen meiner Phantasie hatte ich einen Orgasmus, und zum Glück hatte ich einen sehr verständnisvollen Mann.
Er schaltete ein Inserat auf einer einschlägigen Sexwebsite und bereits nach wenigen Stunden hatte wir die ersten Antworten. Die meisten gingen in den Müll, da es eindeutig dämliche Männer waren, die sich als Frauen ausgaben. Aber es waren auch ernstgemeinte darunter. Ein davon war ein 22 jähriges Girl, das auch Fotos mitschickte. Zwar nur vom Körper, und auch mit Kleidung, aber man konnte schon was sehen. Sie bezeichnet sich als attraktiv, und war bereits ein wenig erfahren. Sie wollte es unbedingt mal mit einer reifen Frau treiben. Der erste Test, ob sie das war, was sie angab war nach 5 Minuten geklärt. Wir telefonierten und machten uns ein Treffen in einem Cafe aus.
Nach diesem Treffen war ich nicht mehr zu halten. Es war tatsächlich eine junge, hübsche Frau, mit Niveau und Humor. Sie hatte auch nichts dagegen, dass mein Mann ab und an dabei war…

Nun war es soweit, Gina besuchte uns in unserem großen Haus, ja eher Villa mit 3 Schlafzimmern und natürlich mit Pool und großzügig angelegten Garten. Sie war sofort begeistert, und nach einigen, entspannenden Drinks begaben wir uns ins Schlafzimmer. Ich war erregt, ich war feucht und aufgeregt. Auch noch zurückhaltend. Aber Gina nahm mich in den Arm, und begann mich zu küssen. Sie umarmte mich, lächelte mich an, und steckte mir ihre Zunge in den Mund. Sofort erwiderte ich diesen wahrlich zärtlichen Kuss. Keine Stoppeln…zarte Haut..oh Gott, in meinem Kopf begann sich alles zu drehen. Als sie mir dann ins Ohr hauchte, dass sie gerne von mir geleckt werden würde, warf ich alle Hemmungen über Bord. Nun überkam mich eine, noch nie zuvor dagewesene Geilheit. Es schien, als würde meine Pussy auslaufen, so nass war ich bereits ohne einer Berührung. Meine Pussy juckte und sehnte sich nach Berührung.
Gina setzte sich nun auf, und begann sich zu entkleiden. Sie sah so verdammt gut aus, makelloser Körper, feste kleine Brüste mit großen steifen Nippel, und eine rasierte Muschi. Auch ich entkleidet mich und schämte mich ein wenig, da ich ja doch bereits sehr viel älter war und mein Körper auch dementsprechend verbraucht. Aber Gina nahm mir die Zurückhaltung, begann meinen Körper zu streicheln und meinte, dass sie total auf reife Frauen stehe.
Sie nahm meine Hand und führte sie zu ihren Brüsten. Wie versteinert starrte ich auf ihre festen Nippel, als sie zwischen meinen Fingern durchschauten. Ich kam mir vor wie ein Teenager beim ersten Mal. Ich wurde nun mutiger, streichelte abwechselnd beide Brüste, und konnte mich dann nicht mehr zurückhalten. Ich presste meine Beine aneinander, um das geile Jucken meiner Muschi zu verringern. Gina hatte dann aber Erbarmen, sie begann meine Muschi zu massieren. Ich rann aus, stöhnte und sagte mit zitternder Stimme: „Bitte, Bitte Gina, ich möchte dich lecken…“
„Ja komm, besorg es mit deiner geilen Zunge, ich will deine Zunge zwischen meinen Schamlippen spüren…Oh Gott, du bist so nass…ich will deinen Saft trinken….“
Wir beide hatten uns nun nicht mehr unter Kontrolle. Gine setzte sich verkehrt rum auf mich. Sofort presste sie ihre nasse Muschi auf meine Lippen. Meine Zunge begann wie von selbst zu lecken…Ja, ich leckte eine nasse Muschi von einem jungen Mädel…Als ich Ginas Zunge spürte hatte ich einen Orgasmus, einen heftigen noch dazu. Mein Becken zitterte vor Geilheit, und das Bett war nun klitschnass…hatte ich mich angepisst? Nein, es schien, als hätte ich abgespritzt…
Mir war es egal, denn ich leckte weiter und so kam Gina auch auf ihre Kosten, und zu ihrem ersten Orgasmus an diesem geilen Abend. Wenn mein Mann wüsste, wie geil wir es hier treiben…aber vielleicht kommt er ja später noch zu uns.
Um ein wenig runter zu kommen, lagen wir eine Zeit lang eng umschlungen im Bett und streichelten gegenseitig zärtlich unsere Körper. Langsam steig in mir, aber auch in Gina wieder die Geilheit. Als wir uns zwischen die Beine fassten, waren wir bereits wieder richtig schön klitschnass. Wir küssten uns leidenschaftlich, fingerten unsere nassen Pussys und spielten zwischendurch auch immer wieder mit den steifen Nippel. Es war wie in einem geilen Porno, und einem solchem hatte ich mal gesehen, wie zwei Lesben sich die Muschis aneinander gerieben hatten, und das stellte ich mir so geil vor, dass ich Gina gestand. Sie war natürlich auch sofort hell begeistert davon, denn auch sie hatte das bereits einmal gemacht und machte mich durch ihre Erzählungen so richtig geil. Sie sagte, dass es ein wahnsinns Gefühl sei, wenn sich zwei warme nasse Pussys einander berühren und sich der Muschisaft vermengt. Ich legte mich zur Seite, hob und zog das ober Bein an, sodass Gina sich nun auf meinen Oberschenkel setzen konnte. Ich spürte da bereits ihre nasse Pussy, und als sie näher kam, und sich dann endlich unsere nassen Muschis berührten, hatte ich einen Orgasmus. Mir kamen die Tränen vor lauter Geilheit, und sofort begannen wir nun unsere Becken nach vor und zurück zu bewegen. Ich hörte das schmatzende Geräusch, das unsere nassen Mösen von sich gaben. Immer schneller bewegten wir unsere Becken und der Druck von Ginas Muschi wurde immer größer. Sie leckte und küsste meine Füße. Wenn das mein Mann sehen könnte, oh mein Gott war ich geil. Auch Gina stöhnte und ich denke, dass wir kurz darauf gleichzeitig einen Orgasmus hatten. Es waren tierischen Geräusche, die wir da von uns gaben…

Geschafft lagen wir wieder eng umschlungen im Bett. Gina begann zu kichern, auch ich begann zu lachen. Es war ein herzhaftes Lachen, ein, ich denke, erleichterndes Lachen.
„Gina, wenn du willst, können wir ja nachher noch Karl zu uns einladen…er hat einen schönen großen Schwanz…und ich sehne mich nach ihm…ich möchte sehen, wie er dich fickt…hautnah erleben und sehen…“
„Oh ja, wenn du es erlaubst, dass er „Fremd“ geht.?
„Aber Hallo, ich bin doch bereits fremdgegangen..und außerdem würde es mich freuen, wenn du zu unserer Familie gehörst…mit Treffen und Urlauben…was hältst du davon?“
„Hmm…das klingt sehr verlockend…ich bin dabei.“
Gina war so erfrischend, so lustig und dennoch so erfahren, ausgekocht…und ein geiles Stück. Ich liebe sie.
Nach einer halben Stunde rief ich nach meinen Mann, der auch nicht lange auf sich warten ließ. Er kam im Bademantel, und darunter zeichnete sich bereits sein steifer Schwanz ab.
„He, hast du draußen an dir rumgemacht?“, sagte ich mit bösen Blick, aber einem Lächeln dahinter.
„Na, wenn ich euch von da draußen zuhören muss, und meine Phantasie verrückt spielt, dann ist es doch kein Wunder oder?“
Karl lachte und schon war er bei uns im Bett…
Er machte es sich wie ein Pasche gemütlich und verlangte dann sofort geblasen zu werden. Ich machte meinem Mann natürlich den Gefallen, schließlich bin ich schon wieder so was von geil, dass ich es gar nicht mehr erwarten kann, einen seinen Schwanz im Mund zu haben. Gina verhielt sich zunächst zurückhaltend, spielte nur ein wenig mit ihrer glatten Pussy. Aber man sah ihr an, dass sie den Schwanz meines Mannes wollte.
„Komm, Gina, hilf mir ein wenig!“
Gina lachte ein wenig verlegen, und war dann aber sofort zur Stelle. Wir saugten dann abwechselnd seinen Pimmel, kneteten seinen Eier und machten Karl so richtig geil.
„Kommt schon, zeigt mir mal eure geilen Lesbenspiele.“
Gina und ich waren da natürlich gleich dabei. Nun waren wir beide absolut hemmungslos. Ohne Zurückhaltung setzte sich Gina in 69iger Position auf mein Gesicht und ich begann auch gleich ihre schleimig geile Pussy zu lecken. Auch Gina leckte gleich darauf los.
„Ja, ihr zwei geilen Lesben, ich zeig euch nun, wie geil auch ein Schwanz in der Muschi ist. Kurz darauf spürte ich seinen Schwanz an meiner nassen Spalte. Ohne Probleme glitt er in mich rein, und Karl fickte mich in den 7ten Himmel. Ich stöhnt und schrie, während Karl mich fickt und Gina meinen Kitlzer massierte. Zwischendurch lutschte Gina an seinen nassen Pimmel. Dabei stöhnte und leckte sie meinen Muschisaft von seinem Schwanz. Als ich kurz vorm Orgamsus stand, zog er ihn raus, kniete sich über meinen Kopf und rammte seinen steifen große Pimmel in Ginas saftige Spalte. Ohne Pause begann er sie von hinten zu ficken, und ich war hautnah dabei. Ich sah von nur wenigen cm Entfernung, wie der Schwanz meines Mannes in die Spalte von Gina rein und raus glitt. Gina heulte und schrie vor Geilheit. Jeder Stoß entlockte ihr einen spitzen Schrei. Dann hörte ich meinen Mann stöhnen und Grunzen. Kurz darauf pumpte er seinen Samen in Ginas Spalte. Als er ihn rauszog leckte ich sofort seinen Schwanz sauber er war voll von Muschisaft und Sperma…und es schmeckte so geil dass ich fast abhob vor Geilheit. Dann lief auch schon das Sperma aus Ginas Muschi…und alles in meinen Mund. Auch Gina leckte ich sauber, und sie mich zum Orgasmus…dem dritten an diesem Abend…
Ich war völlig geschafft, auch Gina war fertig, denn sie hatte zwischendurch ebenfalls einen ordentlichen Abgang.
Wir gingen dann duschen und hatten noch einen angenehmen Abend mit viel Wein und Spaß…

Wie hat euch meine Sexgeschichte gefallen? Wollt ihr noch eine Geschichte? Wir trafen uns natürlich regelmäßig und hatten immer geile Erlebnisse, aber eines werde ich euch noch erzählen. Als wir Gina die anale Unschuld nahmen. Ja richtig gelesen. Mein Mann fickte Gina zum ersten mal in ihrem Leben in den Po…das war vielleicht geil…auch mein Mann bekam einen Gummipimmel hinten reingeschoben. Da ging Gina voll ab….Ja, sie zeigte mir Lesbenspiele, und wir ihr Analsex Spiele. Aber dazu später.

Author: admin

Share This Post On

1 Kommentar

  1. Sehr anregende Story, wie gerne wäre ich „er“ 😉 Ich wäre zwar acht Jahre älter, dadür gut situiert und hätte Sex mit zwei geilen Frauen !
    🙂

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.