Zwei reife versaute Lesben

Diese echt versaute Lesben Sexgeschichte erzählt eine echt perverses Sexerlebnis einer reifen Frau mit einer ebenfalls reifen Lesbe. Diese Lesben Sexgeschichte ist nur etwas für richtig Fans von versauten und perversen Lesben.

In dieser Geschichte erzähle ich euch ein Sexerlebnis mit einer reifen Lesbe in einem Swingerclub.
Ich 58 Jahre, leicht mollig begebe mich gerne mal in einen Swingerclub, wo ich mich natürlich in erster Linie geil durchficken lasse. Aber ich bin natürlich auch Frauen nicht abgeneigt. Und an einem Tag im Monat ist im Swingerclub immer Frauenabend. Da treffen sich Lesben und bisexuelle Frauen für geile Spiele. Männer sind an diesem Abend tabu.
An diesem Frauenabend erlebte ich meine geilste Sexnacht in meinem Leben. Bereits an der Bar fiel mir eine schlanke, ebenfalls reife Frau auf. Sie hatte im Gegensatz zu mir einen kleinen Busen, aber dafür dicke und lange Nippel. Das sah man durch ihr enges Tshirt, welches sie ohne BH trug.
Ich war natürlich an dieser heißen Frau interessiert, und näherte mich ihr, indem ich neben ihr an der Bar Platz nahm. Sofort begann wir ein Gespräch und lobten dabei auch den Swingerclub Betreiber für diesen Frauenabend.

Karin, so hieß die schlanke Frau, sie war ebenfalls bereits 55. Und erst bei näheren hinsehen, sah man auch ihr Alter. Aber ansonsten, echt scharfe Figur und das sagte ich ihr auch.
„Karin, ich muss gestehen, du hast eine heiße Figur und vor allem deine Nippel machen mich total an.“

„Das freut mich, dass ich dir gefalle. Mir gefallen auch deine großen Titten…wollen wir nicht gemeinsam abhauen?“
Oh das war direkt, aber das gefiel mir.
„Klar, wo wollen wir hin?“

„Kommt drauf an, auf was du stehst. Ich mag es gern ausgefallen…schmutzig…dreckig…das mit rumstreicheln und knutschen ist nicht so meines. Es muss schon was hergeben…mit ein wenig Sekt…wenn du weißt was ich meine.“
Ich wurde immer begeisterter, denn ich treibe mit meinem Mann ebenfalls sehr außergewöhnliche Spiele mit Fesseln, Natursekt usw.

„Hey Karin, mir gefällt nicht nur deine Figur, mir gefällt auch deine Einstellung. Gehen wir wohin, wo wir es geil laufen lassen können…ich gehöre dir und deinen perversen Phantasien.“
Karin sah mich an, zog mich zu sich und steckte mir ihre Zunge in den Mund. Sofort begann wir hemmungslos zu Schmusen. Der Speichel rann uns aus dem Mundwinkeln, und dann waren wir auch schon weg. Wir begaben uns in ein Zimmer, das genau dafür eingerichtet war, um ausgiebige Piss Spiele zu treiben. Latex, Gummi und Plastik Möbel, die leicht abwaschbar waren, dazu ein leichtes Gefälle und versteckt ein Abfluss.

Im Zimmer war dämmriges rötliches Licht, ein großes rundes Bett in der Mitte, welches mit Plastikfolie abgedeckt war. Dazu ein Kühlschrank mit Sekt und anderen Getränken.
„Marie, ich hab schon was intus von der Bar, was hältst du davon noch was zu trinken, uns ein wenig zu besaufen, dann werde ich nämlich total hemmungslos und versaut.“

versaute Piss Lesben

„Klar, ich hab ja auch schon was, und ein wenig geht noch…die Blase würde auch schon drücken.“
Wir schmusten weiter, rissen uns dann die restlichen Kleider vom Leib und schon begannen wir uns richtig aufzugeilen. Gegenseitig massierten wir unsere Titten, zwickten uns in die Nippel und letztendlich auch unsere bereits feuchtnassen Mösen. Wir waren inzwischen so nass, dass es richtig schmatzte, als wir uns gegenseitig die Finger rein und raus schoben.
„Ahh, du geile Piss Sau,“ flüsterte und stöhnte Karin, „ich piss jetzt, ich piss dich an du geile Stute.“
Ja, das mochte ich, geile dreckige Wörter, Beschimpfungen, genau das machte mich noch mehr an.
„Warte Karin, ich leg mich unter dich…ich will dass du mir ins Gesicht pisst.“
Sofort lag ich da und Karin kniete über mir. Fest setzte sie sich auf mein Gesicht. Hemmungslos mit langen Zungeschläge leckte ich ihre Möse, bis dann endlich die Piss kam. Während sie mir mit einem dicken Strahl ins Gesicht pisste, legte ich selber bei mir Hand an, und versuchte auch ihre warme geile Pisse zu schlucken. Hmm das schmeckte. Es gibt nichts geileres, als warme Pisse aus einer Muschi trinken.

Als Karin ausgepisst hatte, drückte sie mit wieder ihre schmierige Pissfotze ins Gesicht. Ihr Becken bewegte sich vor und zurück und reizte so ihre Pussy in meinem Gesicht, dass sie kurz darauf schreiend ihren ersten Orgasmus hatte.
Völlig außer Atem meinte sie nur kurz: „Keine Sorge du geile Pisse trinkende Sau, ich komme mehrmals am Tag, ich kann von Sex mit Frauen nicht genug bekommen. „
Sie begann nun auch meine Muschi zu lecken. Sie war nun so richtig schmierig, und das gefiel Karin.“Du hast eine richtig geile, fleischige Fotze…ich will deine Pisse trinken, komm schon, ich schlürf dich sonst leer, dann hast tagelang keinen Mösensaft mehr…das verspreche ich dir. „

Ich wurde immer geiler, auch der Alkohol tat seines dazu, und machte mich derart hemmungslos, dass ich sie ohne Vorwarnung anpisste Ein dicker gelblicher Strahl schoss aus meiner Fotze und direkt in Karins Gesicht.

„Komm, trink du geiles lesbisches Stück. Sag es mir, dass du ein dreckiges versautes lesbisches Luder bist.“
„Du hast recht Maria,“ zwischendurch schlürfte und trank sie meine Pisse, „ich kann von nassen pissenden Fotzen nicht genug bekommen, ich bin eine dreckige Lesbe…jahhh du Piss Sau, ich brauch es, ich brauch es in meinen dreckigen Arsch…und du auch.„

Durch ihre geilen Beschimpfungen und unseren Dirty Talk kam auch ich innerhalb von nur 10 Minuten zum Orgasmus…und das war ein richtig nasser.
Ich wollte eigentlich nur kurz rasten, da saß sie schon wieder über mir.
„Leck mein Arschloch, komm schon, oder hast du keine Lust auf Arschficken.“
Phhuuu, dachte ich, es geht weiter…und ich machte mit, denn ich war noch immer rattenscharf.

Ich leckte ihre Pofotze so hemmungslos, dass Karin mich lobte und weiter anspornte. Wir lagen nun in 69iger Position übereinander und leckte uns gegenseitig unser Pomösen. Ein geiles Gefühl, und noch geiler wurde es, als mir Karin einen und dann einen zweiten reinschob. Ich war noch ziemlich eng, aber mit Karin ging das super einfach. Auch ich fickte sie nun mit zwei Finger in den Po. Zwischendurch leckten wir wieder unsere Mösen, oder es kam auch wieder ein Strahl Pisse raus. Wir trieben es schön versaut, verdorben und hemmungslos, wie ich es noch nie erlebt hatte.
Karin war dann noch so geil, dass sie sich selbst vor mir befriedigte. Aber mit einem Dildo in den Arsch. Dabei sah sich mich an und stöhnte:
„Maria, sieh was ich mit mir mache, sieh wie geil du mich gemacht hast, so geil, dass ich gar nicht mehr anders kann, als es mir selber zu besorgen…du geile lesbische Sau.“
Ich sah ihr zu, und machte dasselbe mit mir. Auch ich befriedigte mich vor ihren Augen mit einem Dildo in Arsch und Möse. Das gegenseitige Zusehen machte uns derart geil, dass wir wieder fast gleichzeitig ein zweites mal kamen.
Nun waren wir doch beide ein wenig außer Atem. Wir lagen im angepissten Bett, verschwitzt, immer noch aufgegeilt und voller Pisse und Mösensaft.
Nach einer kurzen Ruhepause mit viel Alkohol ging das verdorbene Lesbenspiel weiter. Wieder pissten wir uns gegenseitig an, leckten unsere Fotzen und Arschlöcher, und besorgten es uns mit Vibratoren, Dildo und Gummischwänzen.
Nach dem dritten Orgasmus gingen wir unter die Dusche und setzten uns wieder an die Bar. Ein Kaffee tat uns nun gut. Es war auch eine kleine Tanzfläche da, und wir tanzten aufreizend bei einem langsamen Song.

Ich hatte meine Sexpartnerin gefunden. Karin wusste, dass ich einen Mann hatte, und es machte ihr auch nichts aus. Aber einmal im Monat, beim Frauenabend im Swingerclub trafen wir uns und trieben miteinander die versautesten Lesben Sexspiele die man sich vorstellen kann. Immer war Pisse dabei, auch Umschnalldildo, hartes Abficken mit diesen, aber auch Fesselspiele und vieles mehr….

Wenn euch diese versaute Lesben Sexgeschichte gefallen hat, dann schreibt uns einfach ein Kommentar darauf. Wir würden uns auch über eine lesbische Sexgeschichte aus eurer Feder freuen. Wir werden diese dann schnellstmöglich online stellen.

Author: admin

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.