Meine bizarre Ehe Domina

Meine bizarre Ehedomina hatte sich für letztes Wochenende wiedereinmal eine besondere Bestrafungung für mich ausgedacht. Sie steckte mir einen Analplug in den Arsch, an dem ein nachgemachter buschiger Hundeschwanz befestigt war. Dazu setzte sie mir eine Hundemaske auf, und ging mit mir in einem Park spazieren. Natürlich war ich nackt, und natürlich war es nicht irgendein Park, sondern ein geschlossener Schlosspark, in dem sich regelmäßig bizarre Dominas mit ihren Sklave trafen. Meine Ehedomina führte mich also nackt in diesem Park an der leine spazieren, und immerwieder trafen wir auf andere, befreundete Dominas und Sklaven. Ich mußte mich dabei wie ein Hunde benehmen. Immer bei Fuß gehen, mich hinsetzen, wenn meine Ehedomina stehenblieb, und den anderen Sklavenhund(hündin) beschnuppern. Ab und zu erlaubte es mir meine bizarre Ehedomina, dem anderen Sklaven die Geschlechtsteile zu lecken. Dabei amüsierten sich unsere beiden Dominas und zogen an der Leine, wenn sie merkten, dass wir hündisch ergebenen Sklaven geil wurden. Das ganze ging über den ganzen Nachmittag so dahin, bis mich meine Domina endlich in das Schloss führte, wo wir mmit alle den anderen Dominas und Sklaven zusammentrafen.

..:: Bizarr-World.de ::..

Wie wird diese Geschichte weitergehen? Was hat meine bizarre Ehedomina nich mit mir vor? Bald gibt es eine Fortsetzung dieser bizarren Sexgeschichte einer bizarren Domina und ihren Sklaven.