Geiles Sex Erlebnis am Parkplatz

Erotische hetero Sexgeschichte eines geilen Erlebnisses auf einem Parkplatz, auf dem es zu heissen, spritzigen Spielen kam.

Bitte beteiligt euch auch an unserer Umfrage, DANKE!

Welchen Porno seht ihr euch lieber an?

View Results

Loading ... Loading ...


Auf einer Heimfahrt vom Flughafen hatte ich ein echt geiles Erlebnis auf einem Autobahnrastplatz. Der lange Flug und der Jetlag machten mir schwer zu schaffen, darum bog ich kurzerhand in einen kleinen Autobahnparkplatz ein um ein wenig zu rasten. Dieser war von der Autobahn auf Grund der vielen Bäume und Büsche schwer oder fast gar nicht einzusehen. Zusätzlich ging es ein wenig bergauf und auch die Zufahrt war sehr eng, was zur Folge hatte, dass keine Lastwagen am Parkplatz standen. Als ich einparkte standen 2 Autos nebeneinander. Zuerst schaute ich mich ein wenig um, da ja auf solchen kleinen Parkplätzen manchmal auch viel Gesindel umher rennt. Als wieder einen Blick auf die beiden parkenden PKWs warf, sah ich ein Pärchen, welches es hemmungslos auf der Motorhaube trieb. Sie stütze sich mit beiden Armen auf der Motorhaube ab, und ihr Partner fickte sie von hinten. Im inneren des an Wagens sah ich eine Person sitzen, welche den beiden gierig zusah. Wow, dachte ich mir, ich bin doch nicht etwa auf so einem berüchtigten Parkplatz gelandet, der nur dazu da ist, damit sich geile verfickte Menschen treffen. Sofort wurde mein Schwanz hart und ich griff unwillkürlich hin und begann zu wichsen. Leider dauerte der Spaß nicht sehr lange, und beide Fahrzeuge machten sich davon. Nun stand ich wieder alleine da. Egal, ich musste dringend pissen und stieg aus. Als ich meine Tür schloss, bog wieder ein Pkw auf dem Parkplatz ein, und blieb hinter mir stehen. Beide Türen gingen auf, und ein Pärchen stieg aus dem Wagen. Der weibliche Teil hatte eine Leine um den Hals und ging sofort in die Knie. Beide kamen auf mich zu und der Mann fragte ohne zu zögern: „Hast du Lust, meiner Sklavin in den Mund zu pissen und dich danach absaugen zu lassen?“

>>Hier klicken für kostenlose Amateur Sexbilder.

Ein wenig überrascht sagte ich letztendlich zu, außerdem war ich sowieso noch geil vom Zusehen des anderen Pärchens. Er befahl der Sklavin, vor mir in Stellung zu gehen, und meinen Schwanz aus der Hose zu befreien. Sie kam dem Befehl unverzüglich nach, kniete sich vor mich hin und nahm meinen halbsteifen Luststab völlig in den Mund. Kurz danach ließ ich es bereits laufen. Ich hatte schon mächtig Druck und war seit dem Flughafen nicht mehr auf der Toilette. Willig und ohne zu zögern schluckte sie meine Pisse, wobei kein einziger Tropfen vergeudet wurde und am Boden landete. Als ich fertig war begann sie mit ihren Saug- und Lutsch Bewegungen. Sofort wurde mein Schwanz wieder prall und hart. Sie bewies sich als eine gekonnte Bläserin, und bereits nach kurzer Zeit spürte ich, wie der Samen aus meinen Eiern hoch kroch und in einem mächtigen Orgasmus in ihr Sklavenmaul spritzte. Während der ganzen Zeit hielt ihr Herr und Meister sie bei den Haaren und drückte ihren Kopf fest gegen meinen Schwanz. Zum Abschluss machte sie meinen Prügel noch sauber, leckte ihn rundherum ab und sagte: „Danke für ihre Pisse und ihren wohlschmeckenden Sperma!“
Kurz darauf gingen sie wieder und ohne sich zu verabschieden stiegen sie in ihr Auto und fuhren davon.
Dieses Erlebnis blieb noch lange in meiner Erinnerung, wobei ich leider diesen Parkplatz nie mehr besuchte. Er war doch ein wenig zu weit von meiner Heimat entfernt.
Dafür begann ich im Internet nach einschlägigen Park- oder Rastplatzsex Seiten zu suchen, und fand auf diesen dann doch noch gute Ficktreffpunkte und heiße Erlebnisse.



Keine Angst, hier gibt es noch weit mehr geile und versaute Amateur Sexgeschichten und erotische hetero Sexfantasien.

Author: admin

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.